Von den Plätzen zu den Höfen | Ausstellungen | La Venaria Reale

Von den Plätzen zu den Höfen

Geschichten über Spiele und Vorführungen zwischen dem 18. und Jahrhundert

Ab 9. April, Kunstsäle

Signifikante Darstellungen von Spielen und Vorführungen an den Höfen, Theatern, Plätzen von Turin, der Hauptstadt der Savoyer und den Provinzstädten.

Die Ausstellung zeigt seltene ikonografische Zeugnisse aus dem 18. und 19. Jahrhundert, darunter Gemälden aus einigen Königlichen Residenzen der Savoyer und wertvolle Manifeste aus dem Fondo Incisa der Bibliothek des Erzbischöflichen Seminars von Asti.

Unter den Manifesten verweisen einige auf den „Zirkus”, der gerade in jener Zeit seine ersten Schritte machte. Unter den ausgestellten Werken ist auf ein bedeutendes Marionettentheater hinzuweisen, das auf das Ende des XVIII. Jahrhunderts zurückgeht und eine Abteilung der Ausstellung, die insbesondere den magischen Laternen, der Camera Obscura und den Phantaskopen gewidmet ist, wobei eine Zusammenarbeit mit dem Nationalen Kinomuseum Turin stattfand. 

Die Ausstellung wird durch die Regie und die Erzählung von Arturo Brachetti bereichert, welcher die Besucher in der Ausstellung begleitet und sie anhand der Darstellung in die Epoche versetzt, auf die sich die ausgestellten Werke beziehen, indem sie durch Töne, Schreie und Bilder von den Plätzen und Höfen die Erinnerung weckt.

Ambrogio Orio, da un disegno di Petrus A. Spettacolo di Mondo Nuovo, primo quarto del XIX sec


Von Silvia Ghisotti und Andrea Merlotti
Unter der Regie und mit der Erzählung von Arturo Brachetti
Ausstattung von Peter Bottazzi

Wo
Kunstsäle, I. Stock
Wann
Samstag, 09 April 2022 to Sonntag, 18 September 2022
Wie

Die Ausstellung ist im Besuchsrundgang enthalten und anhand der Eintrittstickets der ReggiaAlles in einer Reggia und der Ausstellung Foto und Spiel zu besichtigen.

Siehe die Zugangsmodalitäten.

Teilen

E-Mail senden
  • Facebook
  • Twitter